Willkommen bei Budokan Brandenburg e.V.

Wir freuen uns auf Euren Besuch.

Aktuelles

Trainingslager Melnik

Im Zeitraum vom 21. Juli bis 5. August nahmen insgesamt 67 Judoka am Trainingslager des Judosportvereins „Budokan Brandenburg“ teil. Die Sportlerinnen und Sportler kamen aus den Vereinen des „Rathenower-Judoclubs“, des „Budokan Brandenburg“ oder waren vereinslos und schnupperten Judoluft. Das Trainingslager begann am 21. Juli mit der Anreise nach Melnik (Tschechische Republik). Am nächsten Tag unternahmen die Kinder und Jugendlichen einen Ausflug nach Prag. In den insgesamt 15 Tagen wurden weitere Ausflüge unternommen, wie ein Besuch im Schwimmbad oder eine zweitägige Rafting Tour, bei der die Kinder sich auf der Moldau austoben konnten. Aber auch der Sport sollte nicht zu kurz kommen und so gab es an nahezu jedem Nachmittag sportliche Turniere. Angefangen bei Fußball und Handball, über Staffelspiele, bis hin zum Wasserbombenhandball war für jeden etwas dabei. Das Augenmerk lag jedoch auf dem Judo. Standen keine Ausflüge an, so wurde der Vormittag und zum Teil auch der Abend zum Trainieren genutzt. Ziel des Judotrainings war es, dass die Judoka, die sich zur Prüfung angemeldet haben, dieses mit einer bestanden Gürtelprüfung abschließen. Andere Judoka, die keine Gürtelprüfung machten, unterstützen diejenigen, denen die Prüfung bevorstand. Dies taten sie durch Tipps und Ratschläge durch ihre bereits gesammelte Erfahrung oder indem sie sich als Trainingspartner zur Verfügung stellten. Um bestmögliche Ergebnisse bei den Prüfungen zu erzielen, wurden die Sportlerinnen und Sportler in zwei Trainingseinheiten eingeteilt. Jede Trainingseinheit hatte am Tag mindestens 90 Minuten Training. Zu jeder Einheit waren fünf Trainer und Trainerassistenten anwesend, damit jeder seine Fragen stellen, Würfe oder Festhalten gezeigt bekommen konnte. Einige Judoka liefen in der kurzen, aber intensiven Trainingsphase zu Höchstformen auf und bestanden ihre Gürtelprüfung unter den kritischen Augen von Wolfgang Link und Rainer Friedrich mit Bravur. Abende konnten frei gestaltet werden oder man ließ den Tag beim Grillen von Schwein und Pute oder beim Stockbrot über dem Lagerfeuer ausklingen. Allerdings gingen spätestens um 22 Uhr die Lichter in den Zimmern aus und auch der Letzte schlief ruhig ein und träumte von dem erlebnisreichen Tag. Am Tag vor der Abreise fand dann noch ein kleines Judoturnier in Form von Mannschaftswettkämpfen statt, wo jeder seinen neuen Gürtel stolz präsentieren konnte und neue erlernte Techniken auch unter Wettkampfbedingungen anwenden konnte.Für alle Teilnehmer war es auch in diesem Jahr ein unvergessenes Erlebnis und alle freuen sich schon auf das Trainingscamp 2017.

... weiterlesen

NODEM U15 Greifswald

Budokan kämpfte in Greifswald sehr erfolgreich

Am Samstag fanden in Greifswald die diesjährigen Nordostdeutsche Meisterschaften in der Altersklasse U 15 im Judo statt. Von Budokan Brandenburg hatten sich 6 Sportler für diese Meisterschaften, die auf einem sehr hohen Niveau stattfanden, qualifiziert. Josephine Richter konnte sich souverän in der Gewichtsklasse + 63 Kg bis ins Finale durchkämpfen. Im Finale konnte sich Josephine nochmals steigern und gewann überragend die Goldmedaille. In der Gewichtsklasse bis 40 Kg kämpfte sich Nele Noack als jüngste Teilnehmerin bis in das Finale vor. Im Finale traf Nele Noack auf die starke Kämpferin Elenore Maksim aus Oranienburg. Beide Kämpferinnen gestalteten den Kampf sehr offensiv und spannend. Nach der regulären Kampfzeit von 3 Minuten konnte keine Kämpferin eine Wertung erzielen und es ging in die Verlängerung. Nach über 7 Minuten Kampfzeit musste sich diesmal Nele geschlagen geben und errang die Silbermedaille. In folgenden Gewichtsklassen kämpften sich die Judokas  bis in das Halbfinale vor und konnten nach beherzten und offensiv gestalteten Kämpfen  sehr gute 5. Plätze belegen: Lukas Strupat bis 50 Kg, Ben Edgar Lorenz bis 60 Kg, Anna Sonnenberg bis 52 Kg und Jasmin Engler + 63 Kg vor.

In den Mannschaftswettkämpfen startete Josephine Richter als Gaststarterin für den PSV Frankfurt/Oder. Hier konnte Josephine alle ihre Kämpfe gewinnen und errang ihre zweite Goldmedaille mit der Mannschaft.

Wolfgang Link

 

... weiterlesen

Dreimal Budokan-Gold bei den Landesjugendspielen

Die Judowettkämpfe der Landesjugendspiele wurden auch in diesem Jahr, neben vielen anderen Sportarten, in Brandenburg ausgerichtet. Das Organisationsteam um Budokan-Vorstand Wolfgang Link hatte keine Mühen gescheut, den jungen Judoka beste Bedingungen für eine würdige Veranstaltung zu bieten. So kämpften 317 Sportler der Altersklassen U13 (187) und U15 (130) auf hohem Niveau, insbesondere in der U15, um die Medaillen. Pünktlich zur Siegerehrung der U13 weilte eine Delegation des Landessportbundes und Vertreter der Stadt Brandenburg in der Halle. So unterstützten die Fachbereichsleiterin Schule und Sport, Viola Cohnen und Bürgermeister und Kämmerer der Stadt Brandenburg, Steffen Scheller, unsere Bundeskampfrichter Holger Lehmann und Eric Rinkes bei der Siegerehrung und überreichten Medaillen und Urkunden.
Die Kämpfer von Budokan konnten sich eigener Halle ebenfalls bestens behaupten und erkämpften insgesamt zwölf Medaillen. In der Altersklasse U13, bis 40 kg setzte sich Sportschülerin Nele Noack mit souveräner Leistung durch und erkämpfte Gold. Die beiden Bronzeplaketten in dieser Gewichtsklasse sicherten sich Felicia Tischer und Angelina Sperling. Eine weitere Goldmedaille in dieser AK erkämpfte Max Engler in der Gewichtsklasse bis 55 kg. Julien Sternsdorf erreichte in der Gewichtsklasse über 55 kg das Finale und holte Silber, Luisa Zirpel bis 52 kg Bronze. Fünfte wurden Josephine Kotzem, Leonie Pfaffe, Fabiane Bäricke und Josephine Meißner.
Im Schwergewicht der weiblich U15 trumpfte erneut Sportschülerin Josephine Richter auf und erkämpfte Gold, ihre Klassen- und Vereinskameradin Jasmin Engler wurde hier Dritte. Doppelstarterin Nele Noack kämpfte sich auch in der höheren Altersklasse bis ins Finale vor, unterlag aber nach einem packenden Kampf knapp ihrer Kontrahentin Eleonora Maksim aus Oranienburg. Weiter Bronzemedaillen gingen in der U15 an Anna Sonnenberg, bis 52 kg, Lucas Strupat, bis 50 kg und Ben-Edgar Lorenz in der Gewichtsklasse bis 60 kg.

Frank Naumann

... weiterlesen